Matthias Matuschik

Matthias Matuschik beim BOING! Podcast von Manuel Wolff
Matthias Matuschik traf BOING! Podcast Host Manuel Wolff bei einem Auftritt in Schwabmünchen.

Matthias Matuschik, Radiomoderator und Kabarettist, hat den größten Shitstorm hinter sich, den es letztes Jahr auf Twitter gab. Bei einer Anmoderation regte er sich über die Coldplay Coverversion der Band BTS auf und beleidigte diese, welches ihm als anti-asiatischem Rassismus ausgelegt wurde.

Matuschke entschuldigte sich für seine Wortwahl, der Sender verwies auf Matthias Matuschiks antirassistisches und antifaschistisches Engagement, doch der Shitstorm ging schon los.

Ob teilweise zurecht oder von der BTS-Army initiiert und was das für Matuschke bedeutete und mit ihm machte, darüber diskutiert er ausführlich mit Host Manuel Wolff.

Selbstverständlich nimmt diese Situation einen großteil des Interviews ein, doch es geht auch ein wenig um Matuschiks Tätigkeit als VEranstalter und Moderator von Comedyveranstaltungen, wie er das früher als Hobby jedes Wochenende tat und damit vielen künstler einen Weg auf die Bühne vereitete und wie er so auch selbst zu seinen Kabarettprogrammen kam.

Außerdem hat Manuel Wolff sein brandneues neues Comedy-Special, welches man hier zum Download erwerben kann.: „Geboostert.“

BOING! Podcast Folge 58 – Matthias Matuschik

Der BOING! Podcast braucht Deinen Support! schau mal hier!

Matthias Matuschik im BOING! Podcast

Matthias Matuschik – auch bekannt unter seinem Spitznamen Matuschke – ist ein Kabarettist und Radiomoderator und ehemaliger DJ. Er arbeitete als Moderator bei Radio Ramasuri, bevor es zu SWF3 und schließlich zum bayrischen Rundfunk ging. 2013 hatte er sein erstes Soloprogramm.

Er setzte sich für „Schule ohne Rassismus“ ein, wettert gegen die AfD, störte eine Veranstaltung der Rechtsextremen „die Rechte“ mit einer Spontan-Demo und arbeitete unentgeltlich für die Flüchtlingshilfe.

Allerdings bringt ihn sein loses Mundwerk öfter mal in Schwierigkeiten und das ganze gipfelte in denkwürdigen Tagen vor ca. 1 Jahr.

Hier geht’s zu Matthias Matuschiks Wikipedia-Eintrag.

Wie hat Euch die Folge gefallen? Scrollt runter, um einen Kommentar zu hinterlassen – auch anonym!

vorherige Folge: Folge 57 – Leonie Gareis

nächste Folge: Folge 59 – Special

1 Kommentar

  1. TaiFei

    WOW, der Typ ist ja noch schlimmer geworden. Jetzt sind die ARMYS (was wohlbemerkt ein Akronym ist) also ferngesteuerte Kindersoldaten.
    Das ist ein verbitterter alter weißer Mann und das sage ICH als alter weißer Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 BOING! Podcast

Theme von Anders NorénHoch ↑