Comedian Manuel Wolff führt ehrliche Gespräche mit seinen und anderen Leuten.

Dieser Satz fasst eigentlich ziemlich gut zusammen, um was es in dem Podcast geht. Es sind nicht einfach zwei Comedians, die Quatsch labern, sondern Manuel lädt Gäste ein, die er interessant findet und die was zu erzählen haben. Gäste mit denen er sich gut versteht oder auch Gäste mit denen er sich bisher nicht gut verstanden hatte. Denn nicht ohne Grund heißt es im Podcast-Intro:

“Hallo. Mein Name ist Manuel Wolff, ich bin Comedian, Musiker und der Macher des BOING Comedy Clubs. Ich bin leicht depressiv, viel zu negativ und oft zu direkt und vorwurfsvoll. Ein paar Kollegen halten mich für nett, die meisten halten mich für schwierig, doof, nervig, arschig, krank oder zumindest unangenehm.

Jetzt will ich herausfinden wie andere Künstler so ticken.”

Zwar gibt es in jedem Gespräch auch viel zu Lachen, wahnwitzige Ideen und schlimme Gedankensprünge, aber vor allen Dingen tiefgehende und superehrliche Gespräche, denn nichts ist Manuel so wichtig wie Authentizität und Ehrlichkeit.

Überall, wo es Podcasts gibt:

SCHREIB MIR: